Für faszinierende Rauchfotos braucht man nicht unbedingt teures Equipment. Mit wenig Aufwand lassen sich in den eigenen vier Wänden effektvolle Fotos erstellen. Mir reichten Räucherkerzen, ein schwarzer Hintergrund, starke Taschenlampen und eine Kamera mit manuellen Einstellmöglichkeiten auf einem Stativ.

SONY DSC

Sobald Feuer ins Spiel kommt, muss man aufpassen! Lasst niemals Feuer unbeaufsichtigt! Legt eine feuerfeste Unterlage (Steinplatte/Fliese) unter euer Experiment!

SONY DSC

Ich habe auf der Herdplatte mit Räucherkerzen gespielt. Damit diese keine Spuren auf dem Ceranfeld hinterlassen, stellte ich die Räucherkerzen auf einen Kerzenständer aus Glas. Das ging nicht lange gut, das Glas ist leider durch die Hitze zerplatzt.
Beim nächsten Mal würde ich einen Teller nehmen.

 

SONY DSC

Für den Hintergrund habe ich schwarzen Samt über einen Keilrahmen gelegt und hinten an die Wand gelehnt. Für die Beleuchtung diente ein helles Fahrradlicht bzw. eine helle Taschenlampe mit frisch aufgeladenen Akkus. (Mein Mann wunderte sich beim Radfahren, dass seine Fahrradlampe schon wieder leer war) Damit dieses Licht nicht den Samt anstrahlt und somit unschöne Reflexionen hervorruft, lenkte ich den Lichtstrahl durch zwei im Winkel stehenden Ordner wie durch einen Türspalt.

Die Kamera schraubte ich auf ein Stativ. Für das exakte Fokussieren hielt ich einen Kugelschreiber in den Rauch, fokussierte auf diesen und schaltete den Autofokus aus. Somit war die Schärfeebene perfekt eingestellt.

Zur Einstellung der Kamera:

  • Programm M für manuelles Einstellen
  • Verschlusszeit: 1/250.
  • Blende : f8

 

Mit Programmen wie Photoshop oder dem kostenlosen GIMP können die Fotos noch aufgepeppt werden.

Auf alle Fälle kann mit der Tonwertkorrektur der Rauch besser herausgearbeitet werden.

Für einen Regenbogenfarbverlauf öffne das Rauchfoto. Lege eine neue Ebene drüber. Diese neue Ebene füllst du mit einem Regenbogenfarbverlauf. Als Methode kommt “Dunkle Farbe” für kräftige Farbe gut, für Dezenteres nimm “Farbe” oder “Farbig”.

 

 

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich